Rezension "Der Traum in dir" von Max Finzel

Beitrag vom 23. August, 2018,
um 11.04 Uhr
Bild des Benutzers Ute Flockenhaus
Ute Flockenhaus
Buchrezension Amazon

Kein Schlauschnack, sondern gelebte Tipps

Das Leben stellt uns einen edlen Auftrag: Wir müssen wissen, was wir wollen. Wie wir unser Leben leben wollen. Die Ausgestaltung dieses Auftrags ist dabei so individuell wie seine Auftragnehmer. Und doch gibt es so etwas wie Teilchenbeschleuniger für eine mehr oder weniger erfolgreiche Umsetzung. 33 dieser Teilchenbeschleuniger hat Max Finzel in diesem Buch zusammengestellt und beschrieben. Dass dies allesamt durchlebte und gelebte Tipps sind – also nicht nur naseweiser Schlauschnack – scheint in dem Text immer mal wieder bescheiden hindurch. Sei es aus Finzels Zeit als Sportprofi oder seiner aktuellen Karriere als Musikproduzent. Aber, wie gesagt, da wird nicht laut auf den Karton gehauen, sondern mit großer Klarheit unprätentiös erklärt, wie gewisse Abkürzungen auf dem Weg zum Erfolg funktionieren können.

Dafür bietet das auch optisch sehr schöne Buch zu jedem Tipp eine praktische Trainingseinheit, die den Leser abholt und an die Hand nimmt. Max Finzel, und das mag ich besonders, ist kein lauter Zampano und Trommler. Er begegnet dem Leser eher leise auf Augenhöhe. Und doch weiß er, wo er uns auch mal das Möhrchen vor die Nase halten muss, damit unsere Träume nicht die vielbesagten Schäume bleiben. Selten erlebt man so sympathische kicks in the ass wie in diesem Buch.

Neuste Beiträge

Beitrag vom 03. Oktober, 2018,
um 13.14 Uhr
Buchrezension Amazon
Beitrag vom 23. August, 2018,
um 11.04 Uhr
Digitalisierung
Beitrag vom 22. Juli, 2018,
um 15.36 Uhr

Neuen Kommentar schreiben